Klicken Sie auf das Stichwort Ihrer Wahl:

sépérateurAnimation

Unter Animation versteht man im allgemeinen Bilder in Bewegung, wie z.B. Videos, Videospiele und Web-Banderolen. Meistens werden diese Animationen anhand von Flash Skripten realisiert. Sie können den Webseiten mehr Dynamik verleihen, um damit die Aufmerksamkeit des Besuchers zu gewinnen und diesen zur Interaktion zu bewegen.

→ ein Beispiel sehen

sépérateurBildergalerie

Bildergalerien sind sehr nützlich, um verschiedene Objekte oder Waren zu präsentieren. Interaktive, vergrösserbare Thumbnails werden in einer HTML-Seite angezeigt. Bei Klick auf eines dieser verkleinerten Bilder, wird dieses mit allen es betreffenden Informationen vergrössert. Dazu dienen Skripte, wie z.B. die Lightbox. Das geschieht in ein und derselben Seite, was den Download verkürzt und sehr ergonomisch ist.

→ ein Beispiel sehen

sépérateurCSS

CSS ist die Abkürzung des englischen Begriffs "Cascading style sheet", was auf deutsch "Stilseite in Form einer Kaskade" bedeutet. Die CSS dienen zur grafischen Gestaltung der Webseiten in HTML. Der Browser erfährt beim Lesen der HTML-Seite, dass ein Stylesheet angehängt ist, aus dem er dann alle Einzelheiten über das Layout der Seite entnimmt. Diese Stylesheets ermöglichen es später auch, das Grafikdesign einer Homepage relativ einfach neu zu definieren oder zu überarbeiten, ohne an der Struktur oder dem Inhalt zu rühren.

sépérateurDiaschau

Eine Diaschau ist eine automatische Bilderschau. Sie wird häufig auf der Startseite benutzt, da sie eine einfache Möglichkeit ist, einen visuellen Eindruck der verschiedenen Inhalte der Homepage zu vermitteln: der Besucher befindet sch sofort in der Welt des dargestellten Unternehmens. Auf diese Weise kann die Diaschau auch eine Art visuelles Menü sein, bei dem jedes Bild klickbar ist, um auf eine wichtige Seite weiterzuleiten. Darüberhinaus ist eine Diaschau zur Darstellung künstlerischer Arbeiten unumgänglich. Um die Interaktivität zu garantieren, wird die Diaschau mit klickbaren Buttons (Schaltern) für den Vor- und Rücklauf, Pause, Play und Stop ausgestattet.

→ ein Beispiel sehen

sépérateurErgonomie

Im Internet versteht man unter Ergonomie, dass die Webseiten und die Menü-Navigation einfach und verständlich aufgebaut sind. Zu jedem Zeitpunkt soll der Besucher wissen, auf welcher Seite er sich befindet, wie er dorthin gekommen ist und auf welche Art und Weise er auf irgendeinen anderen Inhalt zugreifen kann. Das Layout und die Struktur der Homepage bestimmen die Ergonomie derselben.

sépérateurFlash Player

Der Flash Player ist eine Internet-Anwendung, die zum Lesen von Videos, animierten Text-Banderolen und Videospielen dient. Der Aufruf des Players ist in die HTML-Seite integriert, der Player selbst kann gratis über das Internet hochgeladen werden (Flash Player), wenn er noch nicht auf der Festplatte des Besuchers gespeichert ist.

→ ein Beispiel sehen

sépérateurFormular

Auf Webseiten dienen Formulare dazu, einen wirklichen Kontakt zwischen dem Besucher und dem Unternehmen herzustellen, in dem der Besucher Informationen über sich in das Formular eingibt und dann absendet. Den Newsletter bestellen, um einen Kostenvoranschlag bitten oder an einem Spiel teilnehmen - all dies geschieht mit Hilfe eines Formulars. Dieses wird mit Javascript erstellt, welches ermöglicht, zu ermitteln, ob es sich bei der angegebenen Mailadresse um eine gültige Mailadresse handelt, und wenn dieses der Fall ist, ob alle erforderlichen Informationen erteilt wurden; dann wird das Formular mit PHP bearbeitet und geht dem Unternehmen per Mail zu.

→ ein Besipiel sehen

sépérateurHTML

HTML ist die AbKürzung des englischen Begriffs "Hyper Text Markup Language". Es handelt sich dabei um eine Informatiksprache, welche dazu dient, verschiedenene Inhalte in einer Webseite zu organisieren und für die verschiedenen Browser (Firefox, Internet Explorer, Safari etc.) interpretierbar zu machen. Der Browser gibt dann die Seite visuell auf dem Bildschirm des Webseiten-Besuchers wieder. Die Sprache wird seit 1991 entwickelt; die Version 4.01, auch XHTML genannt, ist der aktuelle Standard - wobei zur Zeit an der Version HTML5 gearbeitet wird.

sépérateurInteraktivität

Die Interaktivität einer Webseite wird durch die dem Besucher zur Wahl gestellten Optionen des Besuchs bestimmt. Das Menü, die Aktionen der Maus und andere klickbare Elemente der Seite dienen der Interaktivität.

sépérateurKonzipierung

Die Konzipierung einer Homepage ist durchaus vergleichbar mit der Architektur eines Gebäudes. Sie ist das Resultat der Verbindung der gewünschten visuellen Identität der Homepage (Webseiten-Layout), den Möglichkeiten zwischen ihren verschiedenen Bestandteilen zu zirkulieren(Menü-Navigation) und den "Bau"-Materialien (HTML, CSS, Javascript, Flash, PHP). Ziel ist es, dem Webseitenbesucher einen starken Eindruck des Unternehmens zu vermitteln und auf benutzerfreundliche Art, Dienste und Informationen anzubieten. So kann der Besucher auf den ersten Blick verstehen, auf welche Weise er die Information erhalten kann, die er sucht.

→ ein Beispiel sehen

sépérateurLayout

Das Layout betrifft die graphische, visuelle Gestaltung der Homepage. Vor allem dient es dazu, die Identität des Unternehmens und seiner Aktivität wiederzuspiegeln, aber auch, dem Besucher einfach zu verstehen zu geben, wie die Homepage funktionniert. Es ist ein wichtiger Teil bei der Konzipierung der Webseite, da die Präsentation der Seiten und die Möglichkeiten der Menü-Navigation sich gegenseitig bestimmen. Die Erstellung des Layouts ist eine der ersten Etappen bei der Realisierung einer Homepage und wird auch als Screen-Design bezeichnet.

sépérateurLightbox

Die Lightbox ist ein Skript zur Vergrösserung von Bildern und Photos. Durch Klicks auf Thumbnails ermöglicht sie es, durch Übereinanderlegung eines Transparents, diese in der vom Konzepteur gewünschten Vergrösserung abzubilden und mit weiteren Informationen zum Objekt oder Produkt zu versehen. Dabei ist es auch möglich, sich von einem zum nächsten Grossbild durchzuklicken, ohne zu den Thumbnails zurückzukehren. Die Lightbox ist eine sehr elegante und interaktive Form, Grossbilder wiederzugeben.

→ ein Beispiel sehen

sépérateurMenü-Navigation

Im Web bezeichnet der Begriff "Navigation", wie der Besucher von einer Seite oder einer Information zur anderen kommt. Das ist es, was man auch unter dem Begriff "Links" kennt. Innerhalb einer Homepage kann es sowohl interne Links, die auf andere Seiten derselben Homepage oder ein später folgendes Element in derselben Seite weiterleiten, als auch externe Links, die auf Inhalte und Informationen einer anderen Homepage führen. Alle Elemente einer HTML-Seite, Texte, Titel, Bilder, Buttons usw. können mit Links versehen werden. Um dem Besucher zu verstehen zu geben, dass ein Link existiert, werden visuelle Elemente benutzt: Unterstreichung von Text, Farbveränderung bei Mausberührung, und andere. Je einfacher die Navigation für den Besucher zu verstehen ist, um so ergonomischer ist die Webseite.

sépérateurOptimierung

bei Suchmaschinen nachsehen.

sépérateurPflege

Um eine Homepage immer auf dem neuesten Stand zu halten, kann man einen Webmaster beauftragen, die nötigen Aktualisierungen durchzuführen, d.h. die Daten zu pflegen. Unter Umständen könne gewisse "Updates" auch vom Kunden selbst durchgeführt werden. Dies hängt weitgehend von der Konzipierung und Einrichtung der Webseite ab.

sépérateurSprachen

Wenn der Kunde eine internationale Klientele besitzt, ist es unter Umständen klug an eine mehrsprachige Homepage zu denken. Diese wird wie ein Reihenhaus konzipiert, wobei "Verbindungsgänge" von einem zum anderen bestehen. Marlei Webdesign kann Ihnen Webseiten auf deutsch, englisch und französisch erstellen; wenn Sie eine andere oder weitere Sprachen benötigen, wird ein Übersetzer beauftragt.

sépérateurStyle Sheet

bei CSS nachsehen.

sépérateurSuchmaschinen

Die Suchmaschinen (Google, Bing, Yahoo ...) übernehmen es, dem Internetbesucher Antworten auf eine von diesem gestartete Suchanfrage zu geben. Sie klassifizieren die so vorgeschlagenen Webseiten in einer Ordnung, die ihrem Ermessen nach am pertinentesten im Zusammenhang mit der Suchanfrage ist. Dies nennt man auch Referenzierung. Deshalb ist es unumgänglich, dieses bereits bei der Konzipierung der Homepage zu berücksichtigen. Alle Elemente der HTML-Seite, sichtbar oder unsichtbar, dienen dazu, genaue Informationen über den Inhalt der Homepage zu geben und auf diese Weise die Kenntnisse der Suchmaschinen zu füttern: Namen der Bilddateien und ihre Alternativ-Texte (unsichtbar), Metabeschreibungen (unsichtbar), Title-Tags und alle Texte werden von den Suchmaschinen berücksichtigt. Wenn die Homepage online gestellt wurde, ist es notwendig ein Sitemap (eine Art Lageplan oder Karte der Homepage) für Google zu erstellen und die Homepage via Webmaster Tools bei Google einzuschreiben.

sépérateurVideo

Um ein Video auf einer Webseite zu zeigen, benutzt man einen Player (meistens Flash Player), welcher mit dem abzupielenden Video versehen, in die Seite integriert wird. Das Design dieses "Players" und manche von seinen Funktionen können vom Webdesigner bestimmet werden.

→ ein Beispiel sehen

sépérateurW3C

Le W3C (World Wide Web Consortium) ist eine Organisation, die die Webstandards definiert, die man sich auch wie die Grammatik einer Sprache vorstellen kann. Eine Webseite, die vom W3C geprüft und bestätigt wurde, entspricht somit den definierten Standards; dieses ist eine Versicherung dafür, dass ihre Inhalte auf effiziente und korrekte Weise wiedergegeben werden.